• Martberg >
  • Die den Martberg versäumen, können davon nur träumen …

Die den Martberg versäumen, können davon nur träumen …

files/download/medusa.jpgDie prächtige Innenausmalung des wiedererrichteten gallo-römischen Umgangstempels erweckt beim Besucher überraschtes Erstaunen. Der Schöpfer der Ausmalung –der Archäologe Dr. Rüdiger Gogröfe- hat auch das Medusen-Haupt einbezogen. Alle Motive, Muster und Farben geben Funde aus dem Rhein-Mosel-Raum wieder. Auch die Medusa –sie kommt aus Weißenthurm.
Die Medusa ist eine Gestalt aus der griechischen Mythologie –und zwar eine schreckliche. Sie hatte den „bösen Blick“. Jeder, der sie anschaute, erstarrte zu Stein. Ihr Haar bestand aus Schlangen. Es gelang dem Helden Perseus, sie zu töten, zu enthaupten. Dabei benutzte er einen Spiegel, damit er sie nicht anschauen musste.
In der europäischen Kunstgeschichte spielt das Haupt der Medusa eine bedeutende Rolle. Künstler aller Epochen haben das Motiv immer wieder gestaltet, als Gemälde oder Plastik, so z.B. Leonardo da Vinci oder Rubens.
Text und Foto: Hans Herdes

Weiterlesen …

Zurück